Schachfreunde Sasbach beenden Saison im vorderen Mittelfeld
Einen erfolgreichen Saisonabschluß konnten die Schachfreunde Sasbach trotz einer 3:5-Niederlage im letzten Saisonspiel gegen Gottmadingen feiern. Als Aufsteiger stellte man sich in der ersten Saison in der Verbandsliga Süd von Anfang an auf einen engen Kampf um den Klassenerhalt ein. Doch das Wagnis, die ersten 4 Bretter mit 4 Jugendlichen zu besetzen wurde belohnt. Nach einem gelungenen Start mit einem Sieg gegen den späteren Absteiger Konstanz und überzeugenden Leistungen im weiteren Verlauf der Saison, war man letztendlich nie in Abstiegsgefahr und konnte am Ende mit 12:6 Mannschaftspunkten und 38 Brettpunkten einen hervorragenden 5. Tabellenplatz im vorderen Mittelfeld verbuchen.
Gegen Gottmadingen konnte als einziger Spieler Stefan Sußmann seine Partie gewinnen. Punkteteilungen erreichten Dominik Bohnert, Eckart Plaul, Sigurd Weidauer und Hans-Erich Gubela. Das beste Einzelergebnis über die Saison hinweg gelang Sigurd Weidauer mit 7 Punkte aus 9 Partien. Nachdem man sich in der neuen Spielklasse nun „akklimatisiert“ hat, wird man weiterhin auf die Jugend setzen und versuchen weitere Jugendspieler in die Verbandsligamannschaft zu integrieren.
Erfolgreich verlief trotz der 3,5:4,5-Niederlage am letzten Spieltag gegen die SF Oos auch das Jahr für die zweite Mannschaft der Lenderdörfler. Mit 13:5 Mannschaftspunkten und 46 Brettpunkten konnte man in der Bezirksklasse Mittelbaden hinter der Reserve des SC Rastatt die Vizemeisterschaft feiern und steigt nun in die Bereichsliga auf. Die positive Entwicklung der Sasbacher wird auch dadurch belegt, daß diese Klasse noch vor 6 Jahren das Zuhause der ersten Mannschaft war.Die dritte und vierte Mannschaft, in welchen überwiegend Jugendspieler zum Einsatz ommen, konnten in den Endtabellen mit dem 4. Platz und den 5. Platz in der Kreisklasse 1 bzw. der Kreisklasse 2 jeweils einen gesicherten Mittelfeldplatz belegen. Die neu formierte 5. Mannschaft konnte in der Kreisklasse 3 gar die Meisterschaft feiern.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar abzugeben.