Mit der Titelverteidigung im Bezirkspokal, konnten die Schachfreunde Sasbach den bereits prall gefüllten Trophäenschrank erweitern. Im Finale konnten die Schachfreunde aus Hörden mit 2,5:1,5 bezwungen werden. Als erster gewann Marco Riehle seine Partie, nachdem er seinen Gegner mit gewohnt scharfem Angriffsspiel vor eine unlösbare Aufgabe stellte. Nachdem Dominik Bohnert die Gratulation seines Gegenspielers entgegennehmen durfte, war es Maximilian Ruff am Spitzenbrett vorbehalten, mit einem Remis den Titelgewinn perfekt zu machen. Daran änderte auch die Niederlage von Raphael Zimmer an Brett 4 nichts mehr. Neben den 4 „Finalisten“ hatte im Laufe des Wettbewerbs auch Thilo Ehmann zum Titelgewinn beigetragen.

Während einige schon von einer „Wachablösung“ im Bezirk sprechen, ist man sich im Lenderdorf bewusst, dass man sich den Pokal nur ein weiteres Jahr von der Rochade Kuppenheim „geliehen“ hat. Zu groß war die Dominanz der Kuppenheimer in der Vergangenheit. In den letzten 25 Jahren ging der Titel 14 mal an die Rochade-Cracks, welche in diesem Jahr den dritten Platz belegten.

Mit diesem Erfolg konnten die Schachfreunde Sasbach als einziger Verein in den letzten 25 Jahren den Titel verteidigen, den „Besitzer Kuppenheim“ natürlich ausgenommen; und sich damit auch wieder für den Badischen Pokal qualifizieren. Die erste Runde ist auf den 01. Mai festgelegt.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar abzugeben.