- Schachfreunde Sasbach e.V. - http://www.schachfreunde-sasbach.de/wordpress -

Höhenflug der Schachfreunde Sasbach endet abrupt

Einen schweren Stand hatten die Schachfreunde Sasbach am 7. Spieltag in der Oberliga Baden. Bereits nach einer Stunde Spielzeit war abzusehen, dass es die junge Sasbacher Mannschaft gegen die favorisierten Gäste schwer haben wird, zumal man noch am Spieltag die Mannschaft aufgrund eines krankheitsbedingten Ausfalls eines Spielers umbauen musste.

Bereits aus der Eröffnung heraus kamen Raphael Zimmer und Jens Rahnfeld unter Druck. Nachdem Raphael sich seinem Gegenspieler beugen musste, blieb auch Marco Riehle nach etwas über 3 Stunden nur die Aufgabe seiner aussichtslos gewordenen Stellung. Nach einem schön herausgespielten Sieg mit mehreren Opferangeboten von Martin Springmann und einem Remis in einem Bauernendspiel von Uli Metz, keimte kurzfristig etwas Hoffnung im Sasbacher Lager auf. Diese wurde dann aber durch die Niederlage von Thilo Ehmann am Spitzenbrett jäh unterbrochen. In einer gewohnt taktisch angelegten Partie behielt sein Gegner in beiderseitiger Zeitnot die Oberhand und konnte die Gäste mit 3,5:1,5 in Führung bringen. Da auch Maximilian Ruff nach harter Gegenwehr seinem Gegner zum Sieg gratulieren musste, willigte auch Jörg Hanisch in die weitere Remisofferte seines Kontrahenten ein. Somit lagen die Gäste von der schweizerischen Grenze uneinholbar mit 2:5 in Front. Nach knapp 6 Stunden Spielzeit musste schließlich auch Jens Rahnfeld sein Turmendspiel mit einem Minusbauern aufgeben, was den 2:6 Endstand besiegelte.

Topscorer in der Oberliga: Baden Jörg Hanisch mit 6 aus 7 Punkten

Mit nunmehr 10:4 Punkten liegen die Schachfreunde Sasbach auf dem 3. Tabellenplatz und haben nun das Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten SC Viernheim II vor der Brust.