Am Wochenende hatte die erste Mannschaft der Schachfreunde Sasbach in der Oberliga Baden ihr erstes Heimspiel in der neuen Spielstätte, dem Ratssaal der Gemeinde Sasbach. Gast war der favorisierte SC Dreiländereck.
Bereits nach ca. 2 Stunden Spielzeit gingen die Gäste durch einen Sieg am Spitzenbrett in Führung. In einer jederzeit ausgeglichenen Partie einigte sich Jens Rahnfeld mit seinem Gegenspieler als logische Konsequenz auf ein Remis. Kurz vor der Zeitkontrolle witterten die jungen Sasbacher dann mit zwei entschiedenen Siegpartien Morgenluft. Zunächst war es Marco Riehle, der in einer gewohnt taktisch angelegten Partie seinen Gegenspieler vor unlösbare Probleme stellte und diesen zur Aufgabe zwingen konnte. Kurz darauf konnte auch der reaktivierte Martin Springmann in einer ebenfalls scharf geführten Partie mit den schwarzen Steinen seinen Königsangriff erfolgreich abschließen und die Glückwünsche seines Kontrahenten entgegennehmen. So kam es zu der zwischenzeitlichen 2,5:1,5- Führung der Heimmannschaft. Doch die Gäste schlugen zurück.

Weiterlesen »

Zum letzten Saisonspiel vor der Winterpause musste die erste Mannschaft der Schachfreunde Sasbach in Buchen antreten. Schon früh am Morgen machte man sich auf den über 2-stündigen Weg in den Odenwald. Durch den hervorragenden Saisonstart der vor der Saison um den Klassenerhalt kämpfenden Lenderdörfler kam es zum Spitzenspiel in der Oberliga Baden, bei welchem sich an den Brettern der Tabellenzweite gegen den Tabellendritten gegenüber saßen.

Weiterlesen »

Erstmals hatte sich ein Spieler der Schachfreunde Sasbach als amtierender Badischer Meister für die Deutschen Blitzeinzelmeisterschaften qualifiziert. Diese fanden Anfang Dezember in Bamberg statt. Im zum Vergleich zu den Vorjahren sehr starken 32-köpfigen Teilnehmerfeld mit insgesamt 27 Titelträgern, startete Marco Riehle aufgrund seiner Wertungszahl an Position 25 gesetzt in das Turnier. Gemäß dem Modus musste […]

Weiterlesen »

Montag, 26. November 2018

Schachfreunde Sasbach schlagen SC Untergrombach mit 6:2

Wie ein Eichhörnchen konnten die Schachfreunde Sasbach kurz vor dem Wintereinbruch 2 Punkte in die Vorratskammer legen. Durch die Niederlage am vergangenen Spieltag war man in der Oberliga Baden gegen den Absteiger aus der 2. Schachbundesliga SC Untergrombach etwas in Zugzwang geraten. Einmal mehr wies der Gegner höhere Wertungszahlen auf, so dass das junge Sasbacher Team mit einem Durchschnittsalter von 24 Jahren als Außenseiter in das Rennen ging.

Die beiden Kontrahenten schenkten sich nichts und es entwickelte sich an allen Brettern spannende Partien. Als erster kam Martin Springmann zu einem Remis. Nach einem Figurenopfer konnte er sich eine vielversprechende Angriffsstellung erspielen, fand jedoch die richtige Fortsetzung nicht und zog die Option Dauerschach. Nahezu zeitgleich konnte Jens Rahnfeld die Glückwünsche seines Gegenspielers entgegennehmen. Nach einer überlegen geführten Partie konnte er die Sasbacher in Führung bringen. Nach knapp 4 Stunden Spielzeit einigte sich Ioan Trifan nach einem wechselhaften Partieverlauf in einem völlig ausgeglichenem Turmendspiel auf eine Punkteteilung. Fast Zeitgleich kam Maximilian Ruff nach einer scharfen Eröffnung mit einem Bauernopfer zum vollen Punktgewinn. Bei einer 3:1 Führung konnte es verschmerzt werden, dass Marco Riehle seinen Gegenspieler nach einer schön herausgespielten Gewinnstellung mit einem einzigen Zug noch in ein Remis entwischen ließ. So blieb es Raphael Zimmer vorbehalten, in einer der spannendsten Partien des Tages mit seinem Punktgewinn den Mannschaftserfolg sicherzustellen. In einem undurchsichtigen Endspiel behielt er die Übersicht und konnte seinen Gegner mit einem taktischen Schlag zur Aufgabe zwingen. Ebenfalls erfolgreich konnte Jörg Hanisch seine Partie gestalten. Mit dem sicheren Mannschaftssieg im Rücken, konnte er sein leicht vorteilhaftes Damenendspiel auf Gewinn spielen, was ihm auch gelang. Schwerstarbeit musste Thilo Ehmann verrichten. Ebenfalls in einem Damenendspiel mit Minusbauer gelang es ihm, seinem nominell deutlich stärkeren Gegner nach über 6 Stunden Spielzeit ein Remis abzutrotzen.

Weiterlesen »

Einen schweren Stand hatten die Schachfreunde Sasbach bei ihrem Auswärtsspiel bei der 3. Mannschaft des Deutschen Meisters der OSG Baden-Baden in der Oberliga Baden. Als Außenseiter in die Kurstadt gereist, keimte nach der Bekanntgabe der Mannschaftsaufstellungen Hoffnung auf, war man nach Wertungszahlen dem Favoriten doch nur knapp unterlegen. Und so entwickelte sich das erwartet enge […]

Weiterlesen »